Erfolgsrechnung der Baustelle

 

1. Beschreibung der Aufgabe

Nach Abschluss eines einzelnen Bauabschnittes wird der wirtschaftliche Erfolg des Bauabschnittes ermittelt. Dazu werden die geplanten Erlöse aus dem Arbeitsverzeichnis mit den geschätzten Kosten zeitnah nach Fertigstellung des Bauabschnittes berechnet und verglichen.

2. Arbeitsschritte

Konnte der Bauabschnitt wirtschaftlich erfolgreich abgeschlossen werden ?

(1) Kostenansätze der Kostenarten Lohn, Material, Nachunternehmer und Betriebsmittel berechnen.

(2) Herstellkosten für den Bauabschnitt berechnen.

(3) Allgemeine Geschäftskosten gemäß den Ansätzen der Kalkulation berechnen.

(4) Selbstkosten des Bauabschnittes berechnen.

(5) Geplanter Erlös und Auftragszeit aus Arbeitsverzeichnis übertragen.

 

3. Regeln und Hinweise

  • geplante Erlöse und Auftragszeit aus Arbeitsverzeichnis übernehmen
  • Lohnkosten berechnen – Stundenverbrauch multipliziert mit Kalkulationsmittellohn
  • Materialkosten berechnen – Menge der wesentlichen Materialen über Lieferscheine erfassen und mit Einkaufpreis multiplizieren; die nicht erfassten Kleinmaterialen mit einem Zuschlagssatz aufaddieren.
  • Nachunternehmerkosten erfassen – Da in der Regel noch keine Rechnung der Nachunterunternehmer vorliegt, wird der Leistungsumfang in Sinne einer Rechnungsprüfung vorgeprüft.
  • Betriebsmittelkosten erfassen bei Hochbaustellen – Betriebsmittelkosten über einen Prozentsatz, bezogen auf die Summe der Lohn-, Material- und Nachunternehmerkosten berechnen
  • Betriebsmittelkosten erfassen bei Tiefbaustellen – Verbrauchsansätze mit Mietkosten oder Stundenverrechnungsätze multiplizieren

 

Beispiel