Einzelzeitaufnahme

 

1. Beschreibung der Aufgabe

Bei der Einzelzeitaufnahme wird eine einzelne Person bei einer sich häufig wiederholenden Tätigkeit beobachtet. Die Dauer der einzelnen Arbeitsschritte wird gemessen und der Leistungsgrad des Arbeiters bewertet. Die Datenerfassung findet in der Regel während eines kurzen Zeitraumes statt.

2. Arbeitsschritte

Wie lange dauert eine sich häufig wiederholende Tätigkeit ?

(1) Beschreibung des Arbeitssystems

(2) Beschreibung der spezifischen Bedingungen des aktuellen Arbeitsplatzes

(3) Vorbereiten der Erfassungsbögen

(4) Durchführen der Datenerfassung mit Einzelzeitmessung und Leistungsgradbeurteilung

(5) Auswertung der Datenerfassung

 

 

3. Regeln und Hinweise

  • Die Einzelzeitaufnahme ist eine Methode des Fremdaufschreibens. Der Datenerfasser muss fortgeschrittene Kenntnisse in der Beurteilung des Leistungsgrades haben.
  • Bei der Einzelzeitaufnahme werden die Daten einer Person oder eines Betriebsmittels erfasst.
  • Eine Einzelzeitaufnahme besteht immer aus zwei Bestandteilen. Der Zeitmessung für die Dauer der Tätigkeit und die Beurteilung des Leistungsgrades des Menschen während der Tätigkeit.
  • Der Leistungsgrad gibt die aktuelle Leistungsfähigkeit des Menschen im Vergleich zur Normalleistung an. Die Normalleistung ist definiert als gleichmäßige Leistung eines gesunden und ausgebildeten Menschen an einem gut eingerichteten Arbeitsplatz über einen längeren Zeitraum. Der Basiswert der Normalleistung wird mit 100% angenommen.
  • Der Aufwandswert einer Tätigkeit ergibt sich aus dem Verhältnis Dauer zum Leistungsgrad.
  • Die Einzelzeitaufnahme ist in der Regel für die Datenerfassung auf Baustellen nicht geeignet.